Home / FAQ / Was bedeutet der Sanfanlauf beim Winkelschleifer?

Was bedeutet der Sanfanlauf beim Winkelschleifer?

Der Winkelschleifer benötigt eine gewisse Zeit, um nach dem Einschalten die maximale Umdrehungszahl zu erreichen, mit der Sie anschließend Arbeiten können. Diese langsame Beschleunigung nennt man Sanftanlauf. Die meisten Winkelschleifer verfügen heutzutage über diese Funktion, da der Motor damit geschont wird und mögliche Fehler wie beispielsweise eine falsch eingespannte Scheibe noch im Frühstadium erkannt werden können. Allerdings dauert es dadurch eine Weile, bis der Winkelschleifer verwendet werden kann. Darüber hinaus wird dadurch auch Energie verbraucht. Ob Sie den Sanftanlauf benötigen, sei Ihnen überlassen, jedoch ist dieser definitiv zu empfehlen. Nur bei kleinen Einhandwinkelschleifern ist dieser nicht notwendig, da die Leistung geringer ist als bei größeren Modellen.

Siehe auch

Was ist eine Drehzahlregelung?

Der Winkelschleifer kann eine maximale Umdrehungszahl von bis zu 13.000 U/min erreichen. Dabei kann es …